Die Rückholerseite

DSMF 08 Montag 8. Wettb. Tag

325 KM lautet die Aufgabe der Clubklasse für heute. Das Wetter soll g u t werden. 2 - 4 Achtel in 2.200 bis 2.400 Metern.

Das Grid ist aufgebaut, die Logger programmiert und wir warten auf die Startfreigabe.

Die Startfreigabe für die Wenden Giebelstadt und Crailsheim wurde auf 12:00 Uhr verschoben.

12:35 Die Schlepps beginnen
12:45 SD ind der Luft
12:49  B1 in der Luft

Pünktlich zum Startbeginn bilden sich auch die ersten Cumuli, es wird aber auch im Blauen gekurbelt.

15:00 Jaqueline ruft uns in der Fußgängerzone von Neustadt an und teilt uns mit, dass sie in Hockenheim gelandet ist. Michael läßt sich dardurch aber nicht vom Sandalenkaufen abhalten und ersteht ein Paar zum halben Preis

15:53 Michael und auch Andere verlassen mit Anhängern den Platz

17:45 Die nächsten Anhänger fahren in Richtung Baumerlenbach los. Die ersten Fragmente sind im Funk ohne Rauschsperre wieder zu hören. Aber eine große Abschirmung zieht seit einer Stunde von Süden herauf. 

17:55 SD schlägt in Degmarn, also 76 KM vor dem Platz mit HZ und  BU neben dem Flugplatz auf einem sehr rückholerfreundlchen Stoppelfeld auf. Carolin und ich sind 5 Minuten später mit der abgegebenen Landemeldung für alle drei und mit dem Rückholteam von BU im Schlepp auf der Piste. 
19:58 sind wir auf dem Acker angekommen und haben nach 9 Minuten die beiden "Restflugzeuge" (HZ war schon fertig und weg, wahrscheinlich weil Frank Sch.. aus L.Sp.Dorf mitgefahren ist ) abgerüstet . Hinter Sinsheim haben wir uns dann brav und artig in einen 5 KM langen Stau gestellt. 

21:45 waren wir zurück im Camp und das Abendessen war so gut wie fertig. Michael und Killi haben mit Untestützung von Jaqueline und Sarah ein sättigendes Dinner vorbereitet. 

23.33 sind alle geduscht und wir haben endlich Zeit um  diese Zeilen zu verfassen. 

Anmerkung für den Montagabend. 4 mal hat Harald die Szene durch Fahrradklingeln und dem aufmunterdem Kommentar "W E I T E R M A C H E N" begleitet. Da er zum wiederholten Male und trotz Aufforderung von Michael ohne Licht an seinem Rad durch Camp gefahren ist, wurden ihm polizeiliche Maßnahmen angedroht. (Harald: Der Kollege in der Wettbewerbsleitung weiß Becheid )