Die Rückholerseite

DSMF 08 Mittwoch 10. Wettb. Tag

Über Lautsprecher wurden die Teilnehmerinnen aufgefordert, die Flugzeuge aufzurüsten. Das Grid steht seit 10:00 - das Briefing findet um 11:00 statt.
Das schwierigste beim Briefing ist heute das Wetter - es ist alles möglich, von Blauthermik , mäßiger Wolkenthermik, Abschirmungen bis hin zu Gewittern. Daher hat sich die Wettbewerbsleitung bei allen Klasse für SAA`s entschieden. Bernd hat aber darauf aufmerksam gemacht, dass bei den geringstsen Zweifeln auch am Start noch neutalisiert werden kann.
Um 12:30 ist die (erste) Startbereitschaft angesetzt.
13:00 nehmen die F-Schlepp-Piloten ihre Arbeit auf. Um 13:35 ist die Linie für die Clubklasse geöffnet, was auch heißt, dass um 16:05 die ersten wieder am Platz zu erwarten sind. 
Die Gewitter (habe ich von meinem Nachbarn in der Briefinghalle erfahren) sind z. Zt. bei Basel und im Zentralsauerland. Kalle passt in der Wettewerbsleitung ebenfalls auf und will die Pilotinnen ggf. informieren.

Es ist mittlerweile 18:00 Uhr und a l l e Pilotinnen sind hier in Lachen wieder gelandet. Beim abrüsten können wir den Aufzug eines Gewitters in aller Ruhe betrachten - per Lautsprecher wird empfohlen, die Flugzeuge sicher einzupacken.

Schon beim abrüsten konnten wir sehen, wie das  Gewitter ständig näher kommt. Unser Abendessen konnten wir noch in Ruhe genießen, aber schon kurz darauf hat uns ein (oder zwei?) Gewitter erreicht. Zunächst genossen wir die Abkühlung und die Blitze, aber als sich der starke Regen mit heftigem Wind noch verstärkte, sicherten wir alles ab. 
Bis spät in die Nacht hielten die Blitze und der Regen an.