Die Rückholerseite

Anreise und erster Tag





Am Mittwoch nach dern Zeugnissen ging es pünktlich um 14:00 Uhr in Recklinghausen los. 

Bis Köln kamen wir gut voran. Da Köln einen so schönen Autobahnring hat, haben wir ihn 2 Stunden genossen. Wir waren aber nicht allein.

Unterwegs sind wir dann noch durch 3 heftige Schauer gefahren. Im Radio sprach man aber ständig davon, dass die Unwetter abgezogen sein. (Ich möchte nicht wissen, wie es mit Unwetter war )


Um 19:30 Uhr sind wir dann in Landau angekommen und wurden herzlich begrüßt. Michael hatte wirklich k a l t e s Bier für mich da. Wie gewohnt wurde auf  Terrasse gut gegessen und anschließend der Wohnwagen eingestellt und das "Vorzelt" aufgebaut. 

Pünktlich zum Beginn des Fußballhalbfinalspiels waren wir fertig und konnten  in großer Runde Rudelgucken. Zum Spiel an dieser Stelle nichts.

26.06.08  Donnerstag:

07:45 aufstehen, duschen, aufrüsten. 
09:30 Frühstück: Micheal sorgt für alle, bekommt aber leider selbst nichts ab. 
Er stellt sich O-Saft auf den Tisch - Sabine bedient sich, nachdem sie gefragt hat (Michael war leider nicht in der Nähe)
Er stellt sich Brötchen auf den Tisch -  Jaqueline bedient sich
Er holt... und ... es bedient sich...und zu guter letzt holt
er  frischen Kaffee aus der Küche und  sein Platz ist weg

10:00 Briefing -  es wird gute Blauthermik vorhergesagt, vereinzelt soll es auch Wolkenthermik geben. Mirja teilt die Teams neu ein. Jaqueline und Sabine werden Gundula zugeteilt. Die 3 entscheiden sich für einen Ziel- Rückkehrflug nach Aalen . Das sind 321 Kielomedda, wie der Pfälzer sagt.

Das ist also Blauthermik ?


Carolin und Michael nutzen die Zeit um im WeltWeitenNetz die neuesten Informationen zu bekommen. Dank W-Lan auf der Terrasse ist das in Landau kein Problem


 B1 und SD haben heute mit PW bei Kiellomedda 100 hinter Landau gewendet und sind nach heroischen Kampft bei 8/8 SC wieder in Landau gelandet .




D-Briefing mit Gundula


Michael bemühte sich einige Rückschlepp zu organisieren, was mit dem Erfolg verbunden war, das er Silvia aus Rothenburg als Navigator mit in der IL abholen durfte. Sein Kommentar nach der Landung: " Ich glaube, ich werde auch Schlepppilot" 




Den Tag haben wir in gemütlicher Runde ausklingen