Die Rückholerseite

6. ESP Tag


Bei Regen haben wir unter dem Vorzelt von 8C gefrühstückt. Wettbewerbsleiter Henning hat persönlich mitgeteilt, das dass Briefing erst um 12:00 Uhr stattfindet. Und um 12:15 war der Tag dann auch offiziell neutralisiert. Der Regen wurde dann durch Schauer abgelöst. Am Nachmittag wurde das Wetter optisch besser - Woklenstrassen soweit das Auge schauen konnte. Das Problem war heute aber der Wind - Böen bis 60 Km/h

Der Tag wurde neutralisiert. Mit dem Team B3 und WILGA habe ich das Umland von Schönebeck erkundet. Wir haben uns Barby aus dem Auto und Zerbst zu Fuss angeschaut. Nach einem gemeinsamen Grillen (gesponsert von AMF) haben Holgie und ich dann mit den Freunden aus Brandenburg unseren persönlichen Abschlussabend gefeiert. Es war für Ende Mai sehr kalt.



Grill mit Windschutz









Das Bier war einigen auch zu kalt -  ab mit der Flasche in kochendes Wasser!


Holgie spendet mit dem Gasbrenner etwas Wärme in "Vorzelt"


Team B3


Pilot 701.


Team WILGA (Schlepp-Pilot) Sammi


Im Vordergrund Pilot 8C


Am nächsten Tag sind wir dann nach dem Frühstück Richtung Heimat losgefahren. Bis auf den 8 KM langen Stau vor Braunschweig verlief die Rückfahrt bei bestem Wetter problemlos.

Von drei auf ein Spur führte zum kilometerlangen Stau