Die Rückholerseite

2. WT

Für 08:00 Uhr war der Wecker gestellt und geplant:

1. Aufrüsten und 2. Frühstücken. Da aber 8/8 sehr tiefe Wolken über Brandenburg hingen, haben wir
1. gefrühstückt und 2. aufgerüstet und anschließend die "17" ins Grid gezogen.

Es war  noch  genug Zeit das Klaus Augennagel am Wohnwagen eine neue Gasprüfung durchgeführt hat und mir eine neue "Wasserpumpe" verkauft hat.
Das Briefing wurde auf 11:00 Uhr verschoben, so konnten wir noch in Ruhe einen Kaffee trinken. Sarah versprach fliegbares Wetter und es stand eine Racing Task über 376,2 KM auf dem Zettel. Die Startfreigabe war für 12:15 geplant und wurde dann um 20 Minuten verschoben.
Um 12:30 waren dann aber die Wilga`s da und fingen mit den Schlepps an. Der Abflug für die 18 Mtr. Klasse war dann um 13:18 frei.

Zurück im Camp hab ich zunächst die Sonne genossen und anschließend die Klimaanlage vom NORMA Supermarkt. Da hab ich dann die Einkäufe mit dem Rad für die nächsten Tage besorgt. Den weiteren Nachmittag hab ich neben dem Funkgerät mit einem Buch und der Sonne im Rücken genossen und die neue "Wasserpumpe" angeklemmt.

Einige DoSi`s sind nach und nach in Brandenburg mit der Ansage: "ohne Zeitwertung" wieder gelandet und der Flugplatz Stechow Ferces wurde dann zum kollektiven Alternativflugplatz zu Brandenburg gemacht.

Um kurz vor 19:00 Uhr hat mich Rolf dann angerufen und mir seine Außenlandung 8,7 KM Luftlinie vor Brandenburg durchgegeben. Auf der Straße hab ich dann 17,9 KM gefahren und ihn dann kurz vor dem Feldweg zur Landewiese in mein Auto "eingeladen". Die nasse Wiese in Hohenferchesar ( und es will / muss keiner wirklich wissen wo das ist) war gut befahrbar, so dass ich mit Auto und Anhänger bis vor die LS 6 fahren konnte.
Wir haben dann das Flugzeug von den extremen Mückenbefall sofort befreit und die "17" gewaschen in den Anhänger geschoben.















Um 21:10 waren wir zurück in Brandenburg und haben 1. den Flug hochgeladen und 2. ein Bier getrunken, 3. geduscht und 4. was vom Grill gegessen und mit Sigi und Schmörgel die aktuelle Wetterlage analysiert. Hier das entsprechende Vorhersagebild: 



Um halb 3 in der Nacht war das Gewitter dann auch bei uns.